Wettbewerb Jugend forscht 2013: Großer Erfolg für Jungforscher aus Bad Kreuznach

Großer Erfolg für Jungforscher aus Bad Kreuznach

Das Bundesfinale von Jugend forscht 2013 in Leverkusen
Mit einer Stratosphärensonde zum Bundessieg
Sonderpreis des VDSG

Von Volker Huntemann

Beim diesjährigen Bundesfinale von Jugend forscht in der BayArena in Leverkusen ging nicht nur der 3. Platz im Bereich Geo- und Raumwissenschaften an die beiden Brüder Niklas und Sebastian Nürnberger (Bad Kreuznach) mit ihrer Arbeit „Die Verbesserung des Stadtklimas von Bad Kreuznach“, sondern auch der mit 1.000 Euro dotierte Sonderpreis des Verbands Deutscher Schulgeographen (VDSG). Er wird jährlich für eine herausragende Arbeit aus dem Bereich des geowissenschaftlichen Unterrichts vergeben. Die Preisträger wurden zusätzlich zum Deutschen Geographentag 2013 in Passau eingeladen.

Die beiden Jungforscher Niklas und Sebastian Nürnberger hatten es sich zur Aufgabe gemacht, das Klima ihrer Heimatstadt zu erforschen und nach Möglichkeiten zu einer deutlichen Verbesserung zu suchen. Sie erhoben zunächst an verschiedenen Standorten umfangreiche meteorologische Daten und analysierten deren Unterschiedlichkeit. Zusätzlich konnten sie mit einem selbst entworfenen und gebauten Modellhaus zeigen, wie sich Veränderungen an den städtischen Gebäuden positiv auf das Lokalklima auswirken. So verhindern z.B. niedrigere und gut gedämmte Gebäude mit viel Grün an der Fassade ein Aufheizen der jeweiligen Stadtviertel.

Der Verband Deutscher Schulgeographen (VDSG) ist für alle Schulformen und Bildungsbereiche die Fach- und Interessenvertretung für geographische Bildung und Nachhaltigkeitserziehung und vertritt die Ziele gegenüber der Öffentlichkeit. Er unterstützt die Entwicklung des Faches Geographie, berät in unterrichtlichen Fragen, führt Exkursionen und Fortbildungen durch und informiert über neue wissenschaftliche Entwicklungen.

Niklas und Sebastian Nürnberger bei der Verleihung des Sonderpreises des Verbands Deutscher Schulgeographen (VDSG) mit dem Fachreferenten für außerverbandliche geographische Schülerwettbewerbe, StD Volker Huntemann.

Niklas und Sebastian Nürnberger bei der Verleihung des Sonderpreises des Verbands Deutscher Schulgeographen (VDSG) mit dem Fachreferenten für außerverbandliche geographische Schülerwettbewerbe, StD Volker Huntemann.

Leave a Reply